· 

Meine Reise beginnt

 

 

 

 

Am 11.05.2019 war es nun soweit und meine Reise hat begonnen.

 

 

 

Mein erster Stop war in Gerlingen bei meiner lieben Freundin Conny. Mit ihr und zwei weiteren tollen Frauen durfte ich einen lustigen Abend verbringen und ich durfte bei Conny übernachten. Auf Grund der Wetterlage war ich darüber sehr dankbar. (Kalt und Regen)

 

 

 

Der zweite Stop war dann in Österreich bei meinem Herzensmenschen Michaela. Bei ihr verbrachte ich zwei wundervolle Tage und ich wurde sehr verwöhnt. Unter anderem mit original österreichischem Kaiserschmarren mit Zwetschgenröster. So geil :-)).

 

 

 

Dann gings endlich nach Italien. Jetzt war die Aufregung groß, denn nun stand mir die erste Stellplatzsuche und die erste Nacht in meinem Minicamper bevor.

 

 

 

Über den Brenner, wo es bei 3 Grad schneite, ging die Fahrt nach Arco wo es dann angenehme 18 Grad hatte. Einen tollen Stellplatz unter einem Olivenbaum habe ich auch gleich gefunden und nach einem kurzen Aufstieg zum Castello in Arco habe ich meinen Camper für die Nacht präpariert.

 

 

 

Es hat alles noch keine Routine und fühlt sich ungewohnt an und die Dinge müssen sich erst einspielen aber meine Nacht war wirklich gut. Habe mich gefühlt wie in einem kleinen Cocon. Und dank einer kleinen Lampe, die ich von meinen zurück gelassenen Lieblingsmenschen Yvonne, Armelle und Gabriela geschenkt bekommen habe, war es sehr heimelig. Klar, Bewegungsfreiheit hat man in meinem Minicamper nicht aber das war ja zu erwarten.

 

 

 

Auch muss ich mich erst daran gewöhnen alles in der Öffentlichkeit machen zu müssen. Das ist mir noch ein bisschen peinlich. Keine Toilette zu haben ist auch sehr herausfordernd für mich und mein toller Plan mit der Pinkelhilfe (mit der Frau im Stehen pinkeln können soll), ist im wahrsten Sinne des Wortes in die Hose gegangen, obwohl es unter der Dusche zu Hause gut funktioniert hat. Das stresst mich jetzt ein bisschen aber ich denke, das wird irgendwann auch eine Routine erfahren.

 

 

 

Wir wachsen an unseren Herausforderungen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Michaela (Mittwoch, 15 Mai 2019 16:23)

    Ich freu mich so von dir zu lesen und dass du eine gute erste Nacht hattest .... <3

  • #2

    Sylvia (Mittwoch, 15 Mai 2019 18:23)

    Hey Schwesterherz ich freu mich das deine erste Nacht erfogreich war � einen schönen Stellplatz hattest du auf jeden Fall �und das mit der Pinkelhilfe bekommst hoffendlich auch noch hin ���

  • #3

    Sylvia (Mittwoch, 15 Mai 2019 18:27)

    Och schade meine Emojis zeigt es nicht an :-(

  • #4

    Andrea (Donnerstag, 16 Mai 2019 13:59)

    HEY, Du Liebe, schön von Dir zu lesen. Bin mir sicher, dass Du Dich später fragen wirst, wie das mit dem Klo immer funktioniert hat, weil es bestimmt schon an Deinen Wegen für Dich bereit steht...��‍♀️alles Liebe

  • #5

    Yvonne (Donnerstag, 16 Mai 2019 23:11)

    hallo Liebe...
    ich kanns mir bildlich vorstellen und mich voll reinfühlen; das mit der Toilette ist schön so ein Ding, aber du schaffst das.
    Ich freu mich mit Dir... deinen Weg einfach zu gehen...und bin gespannt wie es weitergeht...
    Alles Liebe!!!�

  • #6

    Conny (Freitag, 17 Mai 2019 12:20)

    Liebe Sandra, wir haben uns gerade köstlichst amüsiert. Sind gerade zusammen unterwegs und haben deine ersten Erfahrungen gelesen. Herrlich. Besonders bei der Pinkelhilfe hatten wir Kopfkino. � Wir freuen uns, dass es dir gut geht und gratulieren dir zur Salatschüssel. � Ganz liebe Grüße Conny, Manu und Kathrin �

  • #7

    Andrea Frö (Sonntag, 19 Mai 2019 11:26)

    Liebe Sandra,
    zwischenzeitlich ist sicher Vieles schon routinierter... ich denke an dich und sende eine warme Umarmung!!
    Andrea

  • #8

    Andrea M. (Sonntag, 19 Mai 2019 20:18)

    Liebe Sandra,es ist schön von dir zu lesen.Es wird alles noch gut werden �
    Eine dicke Umarmung,deine Andrea aus Peterstal

  • #9

    Susanne H. (Montag, 08 Juli 2019 16:03)

    Liebe Sandra, ich bin durch FB auf deinem Blog gelandet und bin noch am Anfang deiner Reise. Ich hoffe du kommst mit der Pinkelhilfe mittlerweile gut zurecht, denn so ein Teil wollte ich mir auch zulegen.
    Liebe Grüße und eine schöne Reise
    Susanne