· 

... Fortsetzung

 

So ihr Lieben, das Waschthema hat dann noch seinen Lauf genommen. Nachdem ich ja Sonntags, auf meinem ersten Campingplatz Besuch, meine Wäsche gewaschen hatte und sie auf Grund des Wetters nicht wirklich trocken wurde habe ich dann die feuchte Wäsche 4 Tage lang ausgepackt und eingepackt und sie nicht trocken bekommen weil das Wetter einfach nur schlecht war und es so gut wie keine Sonne gab. Und in der Zwischenzeit hat sie auch nicht mehr nach frisch gewaschener Wäsche geduftet sondern eher wie ein muffiger Keller.

 

Habe dann beschlossen einen Tag mal eine längere Fahrstrecke hinter mich zu bringen und von einem kleinen Bergdorf über Imperia bis hinter Sanremo zu fahren. Hier hatte ich mir einen kleinen Campingplatz direkt am Meer zum Ziel gesetzt, in der Hoffnung das Wetter ist dann besser und ich kann dort nochmal meine Wäsche durch waschen.

 

 

 

Der Plan ist aufgegangen. Die Sonne schien von einem blauen Himmel und es herrschten angenehme 20 Grad. Also gleich Wäsche gewaschen, aufgehängt, getrocknet und glückseelig wieder verstaut. Ende der Geschichte.

 

 

 

Da es in den letzten Tage kaum Sonne gab wurde meine Powerbank auch immer leerer und ich konnte sie nicht mehr laden.

 

So hatte ich dann also kein Internet mehr, da meine 3 GB Datenvolumen vom Handyvertrag aufgebraucht waren (meine 2. Sim Karte einfach nicht freigeschaltet wird fürs Ausland) sondern auch alle meine Akkus waren fast leer. Da erkennt man plötzlich wie man sich von der Technik abhängig gemacht hat aber auch wie sie einem das Reisen echt erleichtert. Sicherlich geht das auch alles ohne Technik aber diesen Luxus möchte ich mir einfach gönnen, auch wenn es bedeutet das ich abhängig bin.

 

 

 

Aber wie heißt es so schön, wir wachsen an unseren Herausforderungen ;-)). Ich versuche einfach immer entspannt mit den Situationen um zu gehen. Das hilft mir sie gelassen hinzunehmen und mich nicht zu stressen. Wie sagt Stefan Hiene immer so schön, fühle deine Gefühle. Und was soll ich sagen, es hilft!

 

 

 

Jetzt bleibe ich erst mal 2 Tage hier, genieße die Sonne, das Meer und das WLAN.

 

 

 

Erkenne den Luxus in deinem Leben und genieße ihn!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0